Facebook

Branche: Datenschutz

Die für diese Branche relevanten rechtlichen Informationen finden Sie im Fachgebiet "Datenschutzrecht".

   










Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

  +49 (0)30 / 33 00 60 60 - 0

  +49 (0)30 / 33 00 60 60 - 1

  kanzlei[at]inde.eu

 
Spamschutz: Welches Wort wird gesucht? Re**tsanwa*t
 

Der Datenschutz behandelt den Schutz von einzelnen Personen vor der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung ihrer personenbezogenen Daten.

Unter "Datenschutz" versteht man im Sprachgebrauch zum Teil auch den Schutz vor der unberechtigten Entwendung von geheimen Daten aus Unternehmen. Dies ist eher der Technologiespionage und dem Know-how-Schutz zuzuordnen und weniger dem klassischen Datenschutzrecht - dort geht es um personenbezogene Daten, was daher an anderer Stelle erörtert wird (siehe hier).

Die Aufgabe des klassischen Datenschutzrechts ist es vielmehr, die informationelle Selbstbestimmung des Einzelnen mit dem Umgang seiner Daten in einen angemessenen Ausgleich zu den berechtigten Interessen von staatlichen und privaten Stellen zu bringen, die personenbezogenen Daten nutzen wollen.

Das Datenschutzrecht hat in den letzten Jahren an enorme rechtliche und wirtschaftliche Bedeutung gewonnen. Aufgedeckte Datenschutzskandale in den Medien - wie z.B. die Nutzung von privaten Daten durch Facebook, heimliche Videoüberwachung von Angestellten, Ausspähen von E-Mails etc. - haben das Datenschutzrecht in das öffentliche Bewusstsein gebracht.

Diverse landes- und bundesrechtliche Regelung sowie Vorschriften aus europäischer und internationaler Ebene haben das Datenschutzrecht zu einer äußerst komplexen Rechtsmaterie gemacht, was aufgrund der technischen Weiterentwicklungen in den Bereichen Internet, E-Mail und Mobiltelefonie sich in Zukunft mit Sicherheit noch verstärken wird.

Wir vertreten Unternehmen, die für eigene geschäftliche Zwecke personenbezogene Daten geschäftsmäßig verarbeiten (z.B. Werbeunternehmen, Auskunfteien), als auch Unternehmen, die im Rahmen ihrer Tätigkeit zwangsläufig personenbezogenen Daten verarbeiten müssen (z.B. Arztpraxen, Online-Shops, Arbeitnehmerdatenschutz etc.). Ebenso vertreten wir Privatpersonen, die sich gegen die unberechtigte Verwendung ihrer Daten wehren wollen, wie z.B. gegenüber Social Networks (Facebooks etc.), kommerziellen Datenverarbeitern (Werbe- und Auskunfteien etc.) und staatlichen Stellen (Polizei, Behörden etc.).

So unterschiedlich die Interessen sind, so verschieden muss auch die datenschutzrechtliche Beratung sein:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

XING